3. Musikantenfest ein voller Erfolg

coll_musikfest_2016_web

Bereits ein fester Termin im Kalender der Siebenbürger Sachsen, Kreisgruppe Heidenheim ist das Musikantenfest der „Siebenbürger Musikanten Heidenheim
e. V.“. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war das Theaterstück mit dem Titel:„Dä Musikantenfrauen sien däm Daivel“, das von den Frauen der Musikanten und einigen Musikern aufgeführt wurde. Das Theaterstück wurde speziell für die Siebenbürger Musikanten von Hildi Juchum geschrieben. Nach einer Eröffnungsrunde der Gastgeber begann das Theaterstück. Die Theaterspieler konnten von Anfang an überzeugen. Es wurde viel gelacht. Das Stück erzählt von dem „schweren“ Leben, das die Musikantenfrauen mit ihren Musikern haben. Sie müssen sich zuhause immer um den Haushalt und die Landwirtschaft kümmern, während ihre Männer nur noch zum Proben und zu Auftritten gehen. Mit viel List und aufreizenden Outfits haben sie versucht, ihre Männer wieder auf sich aufmerksam zu machen. Ob dies nun tatsächlich gelungen ist, die Musiker öfter vom Proben und Spielen fernzuhalten wird sich zeigen! 🙂
Nach dem Theaterstück durften sich die Zuschauer auf eine weitere musikalische Stimmungsrunde der Siebenbürger Musikanten freuen. Dieses Mal waren auch einige Solostücke dabei, mit denen die Musiker ihre Qualität unter Beweis stellen konnten. Einer der Solisten war auch in diesem Jahr wieder Johann Konnerth. Sein, von den Musikanten begleitete Konzertstück „Der alte Dessauer“, war wie immer ein unglaublicher Genuss. Edgar Preidt und Paul Kling präsentierten das Solostück „Sehnsuchtsmelodie“ von Walter Scholtz. Ein weiteres musikalisches „Schmankerl“ hatten sich Johann und Manuel Konnerth herausgesucht mit „Trompetenherz“. Vater und Sohn stellten abermals ihr Talent und Können unter Beweis. Der anschließende tosende Applaus war zurecht verdient. Nach zwei Zugaben konnten die Siebenbürger Musikanten den nächsten Programmpunkt präsentieren. Die Jugendtanzgruppe der Siebenbürger Sachsen aus Heidenheim waren zum dritten Mal der Einladung gefolgt und wusste auch gleich das Publikum zu begeistern. Nach zwei sehr flotten Tänzen war das Publikum so angetan, dass die Tänzer/Tänzerinnen noch zwei Zugaben vorführen durften. Die anwesenden Gäste waren sich nach dieser großartigen Darbietung einig, dass die Tänzer/innen zurecht Vizemeister im Volkstanz geworden sind. Die Jugendtanzgruppe sprach nun eine Gegeneinladung zu ihrem 35 jährigen Jubiläum an die Musikanten aus, mit dem Wunsch, den Nachmittag musikalisch zu umrahmen. Das Jubiläum wird am 10.12.2016 in Mergelstetten stattfinden. Dies zeigt welche Verbundenheit zwischen den einzelnen Gruppen herrscht und bestimmt wird es auch in Zukunft einige weitere gemeinsame Projekte geben.

Wie die Tanzgruppe gehört auch das „DUO DUX“ (Markus Durst und Manuel Konnerth) zum Musikantenfest. Die beiden jungen Musiker unterstützen auch ab und an immer wieder mal mit Klarinette und Flügelhorn die Siebenbürger Musikanten. Nach dem einstündigen „gemeinsamen Singen und Spielen im Kreis“ leitete „DUO DUX“ ihre Schlussrunde ein. Die Tanzfläche war wiederum sehr gefüllt. Zu guter Letzt wurde dann erneut gemeinsam musiziert. Jeder Musiker im Saal ergriff sein Instrument und dann wurden zusammen bekannte Melodien gespielt.
Dies war auch ein unglaubliches Erlebnis.
Bei allem musikalischen Hochgenuss sollte aber natürlich auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Es gab Krautwickel und „Wurst aus der Geige“, dazu eine edle Weinauswahl.
Wir die Siebenbürger Musikanten Heidenheim e.V. sagen vielen DANK an:
– Alle Helfer/-innen,
– alle Bäckerinnen für die Hunklichspenden,
– Alvine Fleischer und Katharina Roth für das Kochen der Krautwickel,
– Anni und Horst Löpprich,
– die Tanzgruppe Heidenheim und an alle mitwirkenden Musikanten, die diesen Abend so unvergesslich gemacht haben.

Es wird mit Sicherheit auch im nächsten Jahr wieder ein Musikantenfest stattfinden.

Des weiteren möchten wir schon heute auf unseren „Abend der Blasmusik“ hinweisen, welcher am Samstag, den 28.01.2017 in Bissigen stattfinden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>